Home
Düsseldorf Golfcup
Kö-Golf-Trophy
Monte Rei
Seestern-Golftrophy
Golfturniere
BMW Golfcup Rath
BMW Open Köln
BMW Open M. Kaymer
BMW PRO AM
BMW Golf Cup
Karstadt Sports
Schüco Open
German Golf Guide
GOLFNEWS
FIT FOR GOLF
golf4companies
FirstGolfclub
Kontakt-Formular
Impressum

Vier für München

– der BMW Golf Cup International im Golfclub Hösel begeistert Düsseldorf.

Foto (v.l.): Maximilian von Wiedersperg, BMW i Vertrieb Region West, Eduard Fischer, Leiter BMW Niederlassungsverbund NRW und der Niederlassung Düsseldorf, Sascha Schmitt, Product Genius BMW i, und Wolfgang Bauer, Leiter der BMW Niederlassung Düsseldorf Filiale Rath

Vier Golfamateure sind dem Traum vom Weltfinale beim Turnier der BMW Niederlassung Düsseldorf einen Schritt näher gekommen. Und das Kinder-Jugendhospiz Regenbogenland Düsseldorf und die Jugendförderung des Golfclub Hösel freuen sich über je 4.500 Euro Spende.

Foto (v.l.): Mathias Nicolaus, Geschäftsführer Golfclub Hösel e.V., und Eduard Fischer, Leiter BMW Niederlassungsverbund NRW und der Niederlassung Düsseldorf, mit den Siegern des Wettbewerbs. 

Düsseldorf. Weltweit sind es in 50 Ländern gut 100.000 Amateur-Golfer, die beim BMW Golf Cup International mitspielen. Sie alle haben ein großes Ziel: das Weltfinale, eine unvergessliche Woche auf einer der schönsten Golfanlagen der Welt. Am Samstag, den 14. Juni hat die größte internationale Turnierserie für Freizeitspieler Station in Düsseldorf gemacht. Bei dem von der BMW Niederlassung Düsseldorf im Golfclub Hösel e.V. ausgerichteten Turnier setzten sich Bärbel Rüttger (Damen), Dr. Dietmar Sperling (Herren A), Uwe Fanter (Herren B) und Angelika Steffes (Sonderwertung C) durch und qualifizierten sich damit für die nächste Runde, das Landesfinale in München.

1-BMWGCI_Scheckübergabe

Foto  (v.l.): Norbert Hüsson, Vorsitzender des Fördervereins Kinder-Jugendhospiz Düsseldorf e. V., Hans-Werner Neske, 1. Vorsitzender Herman van Veen Stiftung, Eduard Fischer, Leiter BMW Niederlassungsverbund NRW und der Niederlassung Düsseldorf, Norbert Bongardt, Mitglied im Golfclub Hösel e.V., und Mathias Nicolaus, Geschäftsführer Golfclub Hösel e.V.

Die große Players Party in den Räumen der BMW Niederlassung Düsseldorf, Filiale Rath, ist in wenigen Jahren zu einer festen und besonders beliebten Einrichtung des Turniers geworden. Hier haben alle Teilnehmer die Möglichkeit, sich in entspannter Atmosphäre auszutauschen. In seiner Begrüßung freute sich Eduard Fischer über die steigende Beliebtheit des Turniers, was sich vor allem in der Rekord-Teilnehmerzahl ausdrückt. 2014 war das Turnier mit 120 Startern ausgebucht. Die dabei eingenommenen Start- und Teilnahmegelder werden traditionsgemäß von der BMW Niederlassung gespendet. „Ich freue mich ganz besonders, heute 9.000 Euro für gute Zwecke überreichen zu können“, so Eduard Fischer, Leiter des BMW Niederlassungsverbunds Nordrhein-Westfalen. Er übergab je einen Scheck über 4.500 Euro an den Vorsitzenden des Fördervereins Kinder-Jugendhospiz Düsseldorf e. V., Norbert Hüsson, und an Mathias Nicolaus, Geschäftsführer, und Norbert Bongardt, Mitglied im Golfclub Hösel e.V., für die Fortführung der beispielhaften Jugendarbeit im Club.
 

 

 (v.l.): Eduard Fischer, Leiter BMW Niederlassungsverbund NRW und der Niederlassung Düsseldorf, Heide Ecker-Rosendahl, zweifache Leichtathletik-Olympiasiegerin, Verena Röpke, Initiatorin Kö Golf Trophy, und Hans-Werner Neske, 1. Vorsitzender Herman van Veen Stiftung, am Abschlag

In der Folge wurde es brasilianisch, passend zur laufenden Fußballweltmeisterschaft. Samba Tänzerinnen stimmten auf das Thema des Abends ein, bei dem Zygmunt Mierdorf, Sportwart und Vizepräsident des Golfclub Hösel e.V., und Eduard Fischer noch die Siegerinnen und Sieger des Turniers ehrten.

Ein weiteres Highlight war die Präsentation des BMW i8 – dem ersten Hybrid Sportwagen von BMW. „Dieser BMW i8 wird seine Fahrzeugklasse revolutionieren. Er ist der weltweit erste Sportwagen mit den Verbrauchs- und Emissionswerten eines Kleinwagens“, so Eduard Fischer.

Bei Live Musik mit südamerikanischen Rhythmen und brasilianischen Köstlichkeiten aus der Küche wurde weit in die Nacht hinein bei bester Stimmung gefeiert. Der BMW Golf Cup International ist eine einzige Erfolgsgeschichte: Im mittlerweile 28. Jahr seines Bestehens treten allein in Deutschland weit mehr als 10.000 Golferinnen und Golfer in vier Handicap-Klassen an: Herren A (bis Stammvorgabe -12,4), Herren B (Stammvorgabe - 12,5 bis -28,4), Damen (Stammvorgabe bis -28,4) und Sonderwertung C (Stammvorgabe - 28,5 bis -36,0).

Die Sieger der jeweiligen Vorgabenklassen messen sich in einem von zwei Landesfinals, die vom 22. bis 24. August bzw. vom 12. bis 14. September auf vier Golfplätzen rund um München stattfinden. Alle Teilnehmer sind im Kempinski Hotel Airport München untergebracht, in dem auch die Siegerehrung und das BMW Gala-Dinner stattfinden.

Die Nettosieger aller Vorgabenklassen der beiden Landesfinals in München tragen anschließend das Deutschlandfinale aus. Die Sieger dieses Lochwettspiels sind am Ziel ihrer Träume und repräsentieren das „Team Germany“ beim Weltfinale des BMW Golf Cup International, dass im Frühjahr 2015 auf einem sonnenverwöhnten Kontinent ausgetragen wird.

Foto oben: Christian Ehrhoff, deutscher Eishockey-Nationalspieler, der beim NHL-Klub Buffalo Sabres unter Vertrag steht, im neuen BMW i3

(Quelle Bilder, Text: BMW Niederlassung Düsseldorf)

 

Golf-rund-um-Düsseldorf Agentur für Golf-Marketing & Promotion Telefon: 02104 801450 | info@golf-rund-um-duesseldorf.de